ONNI in der Presse - TZ München: Wie ein Haardrama ein glückliches Ende fand

ONNI in der Presse - TZ München: Wie ein Haardrama ein glückliches Ende fand

Stefanie Wirnshofer präsentiert mit Star-Friseuren ihre 100 Prozent organische Pflegeserie

Ein Bad-Hair-Day, kraftloses, schlecht sitzendes Haar, kann einem alles versauen - Frauen wissen das. Und umso schlimmer wird's, wenn man wahllos die Rettung in Styling-Produkten sucht, die  oft genug ein chemischer Cocktail sind. Münchens ehemalige PR-Lady Stefanie Wirnshofer hat  die meiste Zeit ihres Lebens mit Bad-Hair-Days verbracht, so fein und dünn ihr Haar ist. Was hat ihr das nicht alles versaut! Wo doch Haare für sie alles sind. Eine befriedigende Antwort der  Pflegeindustrie hat sie nie gefunden. „Ich habe gelernt, dass die überall ihre Tricks hat - mit Silikonen und Parabenen. Irgendwann habe ich mir gedacht, ich nehm das jetzt mal selbst in die  Hand, etwas zu finden, das nur gesund auf dem Kopf ist. Es war ganz schwer, einen Chemiker zu  finden, der das mit mir gemacht  hat." Sie verkaufte dafür sogar  ihre Firma, so groß war ihr Leidensdruck. Ihr ganzes Geld hat Stefanie Wirnshofer in eine 100-Prozent-Natur-Serie gesteckt  namens  Onni - was so viel wie Glück heißt, weil es doch ein Glück ist, wenn das Haar glänzt und sogar schneller wächst. Star-Figaro Boris Entrup aus Hamburg und sein ehemaliger Chef Thomas Kemper aus München hat die Produktserie aus Shampoo, Conditioner, Serum und Maske voll überzeugt, weshalb sie am Mittwochabend prominente Damen zum Einführungscocktail luden - und zum Kopfwaschen, weil allein der Duft schon unwiderstehlich ist nebst Haargriffigkeit und vor allem Nachhaltigkeit. Thomas Kemper sagt: Auch wir werden uns mit Nachhaltigkeit immer intensiver befassen müssen. Onni fühlt sich gut an, und das Haar riecht sehr gut." Fanden auch die Copelands. Abenteurer Sebastian und seine  Frau Carolin, Hautärztin, waren quasi live dabei, als ihre Freundin Steffi Wirnshofer die Produkte entwickelte und vom Fleck weg begeistert! Wie auch Charlotte Gräfin von Oeynhausen, die ihre Haare bisher in die Kategorie hoffnungslos eingereiht hat. Auch Dr. Nadja Prinzessin zu  Schaumburg-Lippe muss ihr blondes langes Haar gut pflegen und  ist sofort dabei, wenn es um organische Produkte geht, genauso wie die Moderatorinnen Funda Vanroy und Katja Wunderlich, Model Sarah Brandner, Schmuckdesignerin Casha Kellermann und Kunstmanagerin Mon Müllerschön.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.